Aktuelles

Teufelsschlucht

Öffnung Schlucht

Seit Freitagabend, dem 15.06.2018 ist die Teufelsschlucht wieder durchgehend begehbar. Besten Dank für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit.

Ausblick

Durch die intensive Zusammenarbeit des Forstreviers Untergäu, der Bürgergemeinde Hägendorf, sowie mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Hägendorf, weiteren Behörden und regionalen Unternehmer sind wir schon bald am Ziel. Der Steg soll in Kürze wieder geöffnet werden.

 

Weil die beschädigte Stelle nur bedingt zugänglich ist und die natürlichen Gegebenheiten das Arbeiten erschweren, ist der Aufwand für die Sicherheitsmassnahmen und die Wiederherstellung sehr hoch.

 

Der neue Steg ist nur eine provisorische Lösung. Nach wie vor ist der Abschnitt in einer Gefahrenzone. Der zerklüftete Fels wird weiterhin durch Witterungsprozesse bearbeitet und weitere Steinschläge sind in Zukunft nicht auszuschliessen.

 

Wir sind bestrebt eine sichere und längerfristige Lösung für den gefährdeten Abschnitt zu finden.

Erster Pneukraneinsatz in der Teufelsschlucht

Ein weiterer wichtiger Arbeitseinsatz in der Teufelsschlucht wurde erfolgreich durchgeführt. Per Pneukran wurde ein Bagger in die Schlucht gestellt. Zudem wurde der beschädigte Steg mit Hilfe des Krans abmontiert. Der Bagger soll nun das Bachprofil wieder herstellen um Verklausungen und Schäden durch Hochwasser zu verhindern. Schon bald wird der grosse Pneukran wieder am selben Ort im Einsatz sein. Dann soll endlich der neue Steg montiert werden.

Sicherheitsmassnahmen

Felstechniker bei Vorbereitungsarbeiten für die Sprengung der absturzgefährdeten Blöcke. Abgetragene Felsschuppe und der Lange Steg sowie Bachprofil nach der durchgeführten Felsräumung und der Sicherheitsholzerei.

Situation im Abbruchgebiet

Zwei absturzgefährdete Blöcke oberhalb des Langen Stegs.

 

Um die Sicherheit von Personen und Infrastruktur zu schützen, wurde die Situation im Ausbruchgebiet zusammen mit einer Geologin und Felstechnikern beurteilt. Eine Felsräumung und weitere Sicherheitsmassnahmen waren unumgänglich.

Sturzereignis

Sturzereignis März 2018
Sturzereignis März 2018

Mitte März 2018 hat ein Steinschlag den mittleren Teil des langen Stegs in der Teufelsschlucht stark beschädigt. Die Sturzmasse betrug rund 2 m3. Nach Besichtigung der Abbruchstelle wurde der Steg aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Felsband oberhalb des Steges ist stark zerklüftet und es droht weiterer Steinschlag.

Banntag vom Samstag, 26. Mai 2018

Zum Banntag der Bürgergemeinde sind alle Hägendörfer Einwohnerinnen und Einwohner, sowie weitere Interessierte eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen (Bus, Essen) ist eine Anmeldung erforderlich.

E-Mail: studer-sanitaer@bluewin.ch oder Ruedi Studer, Wächterweg 4, 4614 Hägendorf

Download
Einladung Banntag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 619.9 KB

Sicherheitsholzerei

Auch Bäume können zur Gefahr werden. Deshalb wurde in Hägendorf unterhalb der Autobahn eine Sicherheitsholzerei durchgeführt. Die grossen Bäume und die geringen Platzverhältnisse haben die Arbeit erschwert. Deswegen hat sich das Bild des Waldes verändert.

Aufräumarbeiten Burglind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sturm Burglind hat auch bei uns seine Spuren hinterlassen. Das Revier Untergäu hat vergleichsweise sehr geringe Schäden.

 

In den vergangenen Monaten wurde das Sturmholz mit Hilfe verschiedener Forstmaschinen gerüstet und aus den Beständen gerückt.

 

 

Maschinen im Einsatz

Das Holz wird mit grossen Maschinen geschlagen.

Nicht nur Laubbäume

Unser Wald besteht zu zwei Dritteln aus Laubbäumen, aber es gibt auch Nadelbäume.

Wandern und Entdecken

Auf weitläufigen Wanderwegen lässt sich unser Wald entdecken.